Deutscher Hotel- und Gaststättenverband Niedersachsen

Yorckstrasse 3, 30161 Hannover
Fon +49 511/337060, Fax +49 511/3370629
landesverband​[at]​dehoga-niedersachsen.de, www.dehoga-niedersachsen.de

Gastgewerbe unter den Bedingungen der Corona-Krise

Sie finden an dieser Stelle Handlungsempfehlungen und Vorlagen / Muster für das Handeln von Gastronomie und Hotellerie unter den Bedingungen der Corona-Krise, die nach Bedarf aktualisiert und dem aktuellen Verordnungsstand angepasst werden. 

Stand der Informationen: 01.12.2020

Verordnung Niedersachsen ab 01.12.2020

Sie können an dieser Stelle die ab dem 01.12.2020 geltende Verordnung des Landes Niedersachsen herunterladen. 

DOWNLOAD (PDF-DATEI)

Handlungsempfehlungen für Gastronomie und Hotellerie

Die Handlungsempfehlungen sind von einer Arbeitsgruppe aus Hoteliers und Gastronomen zusammengestellt worden.

Die Handlungsempfehlung kann keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben, da die betriebliche Vielfalt zu groß ist, als dass alle Fallkonstellationen in der Handlungsempfehlung abgedeckt werden können.

Die Handlungsempfehlung soll Anregungen schaffen, über eigene Maßnahmen und Abläufe im Betrieb nachzudenken.

Gekennzeichnet ist die Betriebsausübung unter fortlaufenden Corona-Erschwernissen von der Einhaltung der definierten Abstandspflichten und den betrieblichen Vorgaben für einen hygienetechnischen Umgang mit dem Coronavirus.

Kernthema Ihrer betrieblichen Aufmerksamkeit muss die penible Einhaltung der besonderen Hygienemaßnahmen unter den erschwerten Bedingungen ausgelöst durch das Coronavirus sein.

Das heißt, Sie gehen gedanklich alle Kontaktstellen eines Gastes in Ihrem Betrieb durch, an denen der Gast durch Berührung, Gespräch o.ä. einer Infektion mit dem Virus ausgesetzt sein könnte. D.h. im Kontakt zu den Mitarbeitern, im Kontakt zur Betriebsausstattung, zur Speise oder zu anderen Gästen.

Dasselbe tun Sie für den Kontakt Ihrer Mitarbeiter untereinander und deren Kontaktpunkten zu Ihrem Betrieb und Gästen.

Überall dort, wo Sie dergestalt “kritische Kontrollpunkte“ identifizieren, stellen Sie durch entsprechende Maßnahmen (Desinfektion, Abstandshaltung, Mund-Nasen-Masken o.ä.) sicher, dass eine Virusübertragung ausgeschlossen ist.

Uns ist bewusst, dass das Arbeiten unter Corona-Bedingungen allen ein Höchstmaß an Einsatz abverlangt. Sicher ist aber, wenn wir mit der Einhaltung der staatlichen Auflagen den langsamen Weg aus der Krise organisieren, die Arbeitsbedingungen für das Gastgewerbe sich auch mittelfristig wieder normalisieren werden.

Mögliche Entlastungen und Öffnungen prüft die Landesregierung in einem Stufenplan mit Abständen von 14 Tagen.

Wiederöffnung Gastronomie: Handlungsempfehlung und Weiteres

Die Handlungsempfehlung für den Wiedereintritt der Gastronomie unter den Bedingungen der Corona-Krise können Sie hier herunterladen. 

DOWNLOAD (PDF-DATEI)

Weitere Unterlagen zum Download:

Vorlage Gästeregistrierung
Bitte beachten Sie, dass aus Datenschutzgründen die erhobenen Daten für Dritte, insbesondere für andere Gäste nicht zugänglich sein dürfen. Sammeln Sie daher am besten das ausgefüllte Formular sofort ein und heften Sie es sicher ab.

Die Landesdatenschutzbeauftragte empfiehlt, folgende Information für die Gäste aufgrund der Registrierung der Gastdaten auszuhängen: Aushang Datenschutz wegen Gästeregistrierung

Hygieneanforderungen (Übersicht des Wirtschaftsministeriums) 

Wiederöffnung Hotellerie: Handlungsempfehlung

Die Handlungsempfehlung für den Wiedereintritt der Hotellerie unter den Bedingungen der Corona-Krise können Sie hier herunterladen. 

DOWNLOAD (PDF-DATEI)

Hygienekonzept: Handlungsempfehlung

Die Handlungsempfehlung für die Erstellung eines Hygienekonzeptes unter den Bedingungen der Corona-Krise können Sie hier herunterladen. 

DOWNLOAD (PDF-DATEI)

Vorlagen zum Download

Der DEHOGA Bundesverband hat diverse Vorlagen für Aushänge, Piktogramme, Markierungen usw. erstellt. Sie können diese hier ansehen und herunterladen: 

VORLAGEN ZUM DOWNLOAD

Rechtlicher Hinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Empfehlungen. Sie sollen gastgewerblichen Betrieben als eine erste Hilfestellung dienen und sensibilisieren. Sie stellen jedoch keine Rechtsberatung dar und vermögen eine Rechtsberatung durch einen Rechtsanwalt im Einzelfall auch nicht zu ersetzen. Auch können die Empfehlungen zu medizinischen Fragen und möglichen Auswirkungen keine Beratung durch einen Facharzt oder die zuständigen Fachbehörden ersetzen.

Bedenken Sie, dass sich die Sachlage kurzfristig ändern kann und damit auch die rechtliche Situation.